Description for image 5Description for image 4

Was muss ich bei der Vermietung der eigenen Wohnung beachten?

Die eigenen vier Wände als Ferienwohnung anzubieten, klingt erst mal nach leicht verdientem Geld. Trotzdem muss man einiges Beachten. Sowohl als Vermieter, als auch als Mieter. Schließlich hört man oft genug von Urlaubern, die in eine Falle tappen und in beispielsweise Schimmel befallenen Wohnungen unterkommen. Wenn der Vormieter sich nicht richtig verhalten hat und die Wohnung nun verkommt, ist das nicht immer der Fehler des Besitzers. Auf luftentfeuchter-team.de, werden die richtigen Tools angeboten um die Schäden zu beheben und den Schimmel los zu werden.

Untermiete erfragen

Wenn Sie sich dazu entscheiden ein Zimmer Ihrer Mietwohnung zur Untermiete freizugeben, muss sich der Mieter eine Erlaubnis des Vermieters einholen. Nur in seltenen Fällen besagt der Mietvertrag von vorne herein, dass beliebige Personen die Wohnung zur Untermiete beziehen dürfen. In einigen deutschen Städten, wie zum Beispiel Berlin, muss sogar eine Erlaubnis von den Behörden eingeholt werden. Bei einer Weitervermietung ohne eine Erlaubnis, ist mit schwerwiegenden Konsequenzen zu rechnen. Wer Eigentum besitzt, muss sich damit nicht herumschlagen und kann frei entscheiden welche Räume zu welchem Preis er untervermieten möchte. Außerdem empfiehlt sich bei jeder Vermietung ein schriftlicher Vertrag, in dem einige Dinge festgelegt werden. Folgende wesentliche Punkte sollten darin angesprochen werden: Wie war der Zustand der Wohnung bei der Übergabe? Wie hoch ist die Miete und wann wird gezahlt? Welche Räume dürfen genutzt werden und welche Geräte (Mikrowelle etc.) stehen zum freien Nutzen zur Verfügung? Wie viele Schlüssel wurden ausgehändigt? Herrscht ein Raucher- oder Haustierverbot?


Schäden in der Wohnung

Gefahren lauern überall – auch bei Mietangelegenheiten. Wer kommt für eventuelle Schäden in der Wohnung auf? Eine Hausratsversicherung ist immer ratsam. Bei mehrfach auffallender Lärmbelästigung durch Untermieter, ist der Mieter dazu berechtigt, den Mietvertrag auch zu beenden. Außerdem sollte der Vermieter in Erfahrung bringen, ob der Mieter über eine Haftpflichtversicherung verfügt, um für eventuell auftretende Schäden aufzukommen. Zur Sicherheit empfiehlt sich außerdem auch eine Kaution, welche später zurückgezahlt wird, wenn alles in Ordnung ist. Auch bei den Einnahmen ist einiges zu berücksichtigen. Sobald der Betrag der Hauptmiete durch die Einnahmen überstiegen wird, müssen die Einnahmen versteuert werden. Falls es dazu noch Fragen gibt, setzen Sie sich mit dem Finanzamt in Verbindung.